Lackieren mit Stickstoff

Weniger Overspray, geringer Reinigungsaufwand

  Brillianter Glanz und weniger Orangenhaut

Unabhängikkeit von Klima und Jahreszeit


Sie lackieren weiter wie gewohnt.

SELBE PISTOLE | SELBE KABINE | SELBER LACK

 

Dadurch, dass wir mit mit Stickstoff, statt Druckluft lackieren verbessert sich die Übertragungsmenge des Lacks. Stickstoff trägt mehr Lack als Luft. Aus diesem Grund wird der Düsendruck reduziert.

Sie lackieren, wie gewohnt mit Ihrer Pistole und dem gleichen Lack wie sonst auch. Stickstoff verringert lediglich das entstehende Overspray und sorgt somit für eine höhere Lackschichtdicke pro Lackiergang und erwärmt den generierten Stickstoff im Schlauch, um für ganzjährig gleiche Lackierbedingungen zu sorgen. Vorteile, die aus weniger Overspray resultieren:


Ein nachgewiesen, vergleichbares Lackbild!

Beim Lackieren mit Stickstoff wird der Druck an der Pistole reduziert. Aber ändert sich dadurch nicht das Spritzbild? Wir können Entwarnung geben – NEIN! Das haben wir sogar mit führenden Lackherstellern in Deutschland getestet und das NITROTHERM-SPRAY wurde hierbei genau unter die Lupe genommen – mit Erfolg! Bei den getesteten Farben waren alle Spritzmuster vergleichbar zu denen, die mit konventioneller Druckluft lackiert wurden. Sie haben immer noch Bedenken? Sprechen Sie uns an, wir sagen Ihnen gerne bei welchen Lackherstellern wir getestet haben!


Infos zum ProduktBeratungstermin


Lackieren mit konventioneller Druckluft

Beim Lackieren mit konventioneller Druckluft sind die Teilchen nicht aufgeladen. Partikel, die die gleiche Ladung wie das Werkstück (hier negativ) haben prallen ab. Dieser Effekt wird durch den höheren Düsendruck verstärkt. Es entsteht mehr Sprühnebel und weniger Lack bleibt am Werkstück haften.

Vereinfachte Darstellung.

 


Lackieren mit ionisiertem Stickstoff

Durch den ionisierten Stickstoff als Lackträger wird der Düsendruck verringert. Dadurch entsteht weniger Sprühnebel und die Partikel, die bei dem Lackieren mit Druckluft in der Luft verloren gehen würden, ordnen sich sauber auf dem Werkstück an. Wir erreichen einen höheren Lackauftrag bei geringerem Materialaufwand. Durch den extrem geringen Sprühnebel wird gleichzeitig die Lebensdauer der Filter in Ihrer Lackierkabine verlängert und eine geringere Verschmutzung entsteht.

Vereinfachte Darstellung.

Infos zum ProduktBeratungstermin

CLOSE